Das 20. Düsseldorfer Forum Politische Kommunikation – ein Rückblick

Podiumsdiskussion:

Das Teilen, Liken und Kommentieren von Inhalten ermöglicht es uns, an dem Leben Anderer teilzuhaben oder unser eigenes Leben online zu präsentieren – und das alles Dank sozialer Medien. Einen Raum, der genau das ermöglicht, bietet so zum Beispiel die Plattform „TikTok“. Um diese ging es in der 20. Podiumsdiskussion des Düsseldorfer Forum Politische Kommunikation (DFPK). Moderiert von Antje Kießler (u.a. Tagesschau) diskutierten vier Expert:innen aus den Bereichen Medien, Poliitk und Wissenschaft die spezifische Relevanz von TikTok für politische Akteur:innen. Die Fragestellung dabei: „Beginnt mit TikTok für Politiker:innen ein neues Zeitalter der politischen Kommunikation?“ Im Fokus stand dabei insbesondere die Umsetzung politischer Inhalte auf der Social Media Plattform und die Wirkung dieser auf die Konsument:innen. Nach der spannende Diskussion kamen viele kritische Fragen aus dem Publikum und auch nach der Veranstaltung fand ein reger Austausch über das Thema des Abends statt. Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr ein intensiver Meinungsaustausch im Rahmen des 20. DFPKs stattfinden konnte!
 
An der diesjährigen Podiumsdiskussion nahmen teil: 

  • Prof. Dr. Simon Meier-Vieracker – Professor für Angewandte Linguistik an der TU Dresden
  • Anja von Marenholtz – Abgeordnete des Landtags NRW
  • Franziska Fiedler – Abteilungsleiterin Digitale Innovation im WDR-Newsroom
  • Gavin Karlmeier – Freier Digitalberater
Das Team des DFPK 2024!

Fachtagung:

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion fand traditionsgemäß die zweitägige Fachtagung statt. Im Haus der Universität versammelten sich Nachwuchswissenschaftler:innen aus ganz Deutschland, um ihre Forschungsergebnisse aus laufenden Projekten oder Abschlussarbeiten vorzustellen. Das DFPK bot in diesem Jahr eine breite Palette an Themen mit insgesamt zwölf Vorträgen: Von der Untersuchung der Einflussfaktoren auf Medienvertrauen bis zu Motiven zivilen Ungehorsams wurden vielfältige Bereiche der politischen Kommunikation abgedeckt. Einen Inputvortrag zum Thema TikTok-Challenges bot dabei Maike Resing von der Landesanstalt für Medien NRW an. Fachliche Expertise zu den Vorträgen gab es durch die Respondents: Prof. Dr. Marc Ziegele, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Prof. Dr. Isabelle Borucki, Philipps-Universität Marburg, Prof. Dr. Dennis Steffan, Freie Universität Berlin, Dr. Marco Lünich, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Dr. Katharina Gerl, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Dr. Ole Kelm, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. 
 
Ein ganz besonderer Dank geht an unsere Förderinnen und Förderer, die das DFPK 2024 erst möglich gemacht haben:

Anton Betz Stiftung